Springe direkt zu:

CORONAVIRUS | Bitte beachten!

Um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, ist von persönlichen Besuchen im LFI M-V grundsätzlich Abstand zu nehmen.
Gerne beraten Sie unsere Mitarbeiter zu Förderthemen wie gewohnt telefonisch.
Wir danken für Ihr Verständnis.

Mitarbeiter­wohnungen in Tourismus­schwerpunkt­gemeinden

(Werkmietwohnungen)

Gewährung von Zuwendungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern für bauliche Maßnahmen durch Neubau von Gebäuden zur Schaffung von Mitarbeiter­wohnungen (Werk­mietwohnungen) in Tourismus­schwerpunkt­gemeinden.

Gefördert werden natürliche und juristische Personen, die eine gewerbliche Betriebs­stätte in einer der 24 Tourismus­schwerpunkt­gemeinden (Anlage 1 der Richtlinie) haben. Die geschaffenen Miet­wohnungen müssen eigenen Beschäftigten und/oder Beschäftigten anderer gewerb­lichen Unternehmen zur Verfügung gestellt und grund­sätzlich in dieser Gemeinde errichtet werden.

Es werden nur Investitionen zur Schaffung von Wohnungen in Gebäuden gefördert, die ausschließlich auf Dauer angelegten Wohnzwecken dienen.

Programm­kurzbeschreibung

Zweck und Ziel

Gewährung von Zuwendungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern (M-V) für bauliche Maßnahmen durch Neubau von Gebäuden zur Schaffung von Mitarbeiter­wohnungen (Werkmiet­wohnungen) in Tourismus­schwerpunkt­gemeinden.

Wer wird gefördert?

Natürliche und juristische Personen, die eine gewerbliche Betriebs­stätte in einer der 24 Tourismus­schwerpunkt­gemeinden (Anlage 1 der Richtlinie) haben. Die geschaffenen Mietwohnungen müssen eigenen Beschäftigten und/oder Beschäftigten anderer gewerb­licher Unternehmen zur Verfügung gestellt und grund­sätzlich in dieser Gemeinde errichtet werden.

Was wird gefördert?

Schaffung von Wohnungen in Gebäuden, die ausschließlich auf Dauer angelegten Wohn­zwecken dienen.

Wie wird gefördert?

  • Projekt­förderung als Fest­betrags­finanzierung in Form eines nicht rückzahl­baren Zuschusses
  • Der Zuschuss beträgt 600 EUR/m² geschaffener Wohn­fläche, max. jedoch 500.000 EUR je Vorhaben.
    Für die Wohn­flächen­berechnung gilt die Wohn­flächen­verordnung.

Details zu

  • Bau­ausführung
  • Vergabe von Aufträgen
  • Mietpreis­bindung und höchst­zulässige Miete
  • Belegungs­bindung

sind der Richtlinie Mitarbeiter­wohnungen in Tourismus­schwerpunkt­gemeinden zu entnehmen.

Wie ist das Antragsverfahren?

Der form­gebundene Antrag ist vor Beginn des Vorhabens beim LFI M-V einzureichen.

Ein Rechts­anspruch des Antrag­stellers auf Gewährung der Zuwendungen besteht nicht.


Hier haben Sie die Möglichkeit, Rechts­­grundlagen und Antrags­­formulare herunterzuladen.

Sie haben Fragen?

Astrid Hohenegger

Telefon: 0385 6363-8339

E-Mail senden

Anke Jauernig

Telefon: 0385 6363-8342

E-Mail senden
Laptop
Förderfinder: Finden Sie die passende Förderung für Ihr Vorhaben 0385 6363-1282 Kontaktformular