Lern- und Förderprogramm Schuljahr 2020/2021

Außerschulische Lern- und Förderangebote für Schülerinnen und Schüler starten ab 10. Mai 2021

Das Land Mecklenburg-Vorpommern fördert die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Lern- und Förderangeboten außer­schulischer Anbieter. Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2020/2021 an einer allgemein bildenden Schule oder einem Fachgymnasium in Mecklenburg-Vorpommern lernen, sind zur Inanspruchnahme berechtigt.

Schritt 1: Den Berechtigungsschein über den nebenstehenden Link anfordern, ausdrucken und mit den erforderlichen Angaben zur Schülerin/zum Schüler ausfüllen.

Schritt 2: Die Bestätigung des Schulbesuches im Schuljahr 2020/2021 erfolgt durch die Schule. Dafür werden Unterschrift und Stempel der Schule auf dem Berechtigungsschein eingeholt.

Schritt 3: Der so ausgefüllte Berechtigungsschein wird bei einem selbst gewählten außerschulischen Anbieter von Lern- und Förderangeboten vorgelegt, das Angebot vereinbart und gestartet.

Schritt 4: Am Ende der Lernförderung wird die Durchführung auf dem Berechtigungsschein mit Unterschrift bestätigt, damit der Anbieter seine Leistung gegenüber dem Land Mecklenburg-Vorpommern ordnungsgemäß abrechnen und seine Vergütung von dort erhalten kann.

Die vollständigen Ausführungen zum „Lern- und Förderprogramm Schuljahr 2020/2021“ sind den nachstehend veröffentlichten Fördergrundsätzen vom 1. März 2021 zu entnehmen.

Weitere Informationen zum Lern- und Förderprogramm 2020/2021 des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur erhalten Sie hier.

Formulare zum Download für außerschulische Anbieter von Lern- und Förderangeboten

Hinweise zum Datenschutz