Luftqualität in Unterrichtsräumen (MV-Schutzfonds)

Verbesserung der Luftqualität in Unterrichtsräumen aus dem MV-Schutzfonds

Ein wichtiges Ziel der Corona-Politik des Landes ist es, den Regelbetrieb in Schulen auch in Zeiten einer Pandemie sicherzustellen. Dabei stellt ein gutes Lüftungsmanagement in Schulen einen wesentlichen Faktor für gute Luftqualität und damit Senkung der Ansteckungsgefahr in Schulen dar. Um die Hygienekonzepte und das Lüftungsmanagement an Schulen zu stärken und diesbezüglich den Einsatz von CO2-Messgeräten mit Ampelfunktion sowie luftverbessernden Geräten in regelmäßig genutzten Unterrichtsräumen an Schulen des Landes zu beschleunigen, werden den Schulträgern Finanzhilfen des Landes aus dem Sondervermögen „MV-Schutzfonds“ in Höhe von bis zu 60 % für die Beschaffung dieser Geräte bereitgestellt (Zuwendungsbereich 1 - Landesmittel). Für Schulträger von Einrichtungen, in denen Kinder unter 12 Jahren betreut werden, werden Finanzhilfen des Bundes und des Landes in Höhe von bis zu 75 % zum Zwecke der Beschaffung von mobilen Luftreinigungsgeräten für den Einsatz in Räumen mit eingeschränkter Lüftungsmöglichkeit bereitgestellt (Zuwendungsbereich 2 - Bundes- und Landesmittel).

Hier haben Sie die Möglichkeit, Informationen und Antragsformular herunterzuladen.

Zuwendungsbereichübergreifende Dokumente

Zuwendungsbereich 1 - Formulare zum Download

Zuwendungsbereich 2 - Formulare zum Download

Hinweise zum Datenschutz