Antragstellung für Verbesserung der Luftqualität in Unterrichtsräumen ab sofort möglich!

03.08.2021

Die Antragstellung für die „Luftqualität in Unterrichtsräumen“ ist ab sofort möglich. Die Schulträger sollen durch das Land M-V bei der Verbesserung des Lüftungsmanagements in Schulgebäuden in Pandemiezeiten unterstützt werden. Über den MV-Schutzfonds stehen zunächst 2,025 Millionen Euro für die Anschaffung von luftverbessernden Geräten für Unterrichtsräume, die regelmäßig genutzt werden, oder für die Anschaffung von CO2-Messgeräten bzw. CO2-Ampeln bereit. Das Land beteiligt sich in Höhe von bis zu 60 Prozent bei der Finanzierung der Geräte. 

Zum Förderprogramm "Luftqualität in Unterrichtsräumen" mit den nötigen Antragsdokumenten, den Rechtsgrundlagen und den Ansprechpartnern gelangen Sie HIER.

Lesen Sie HIER die gesamte Pressemitteilung vom 13.07.2021 des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.