Neue Rückbaurichtlinie seit 05.01.2021 in Kraft!

05.03.2021

Die Förderung der Wohnungsmarktstabilisierung durch Rückbau von Wohnungen in räumlich festgelegten Fördergebieten erfolgt seit 05.01.2021 über die Rückbaurichtlinie - Wachstum und nachhaltige Erneuerung – RückbauRL M-V. Zuwendungsfähig sind die Ausgaben für den Rückbau leerstehender, dauerhaft nicht mehr benötigter Wohngebäude oder Wohngebäudeteile bis zu einer Obergrenze in Höhe von 110 Euro je Quadratmeter rückgebauter Wohnfläche. Anträge zur Aufnahme von Gesamtmaßnahmen in das Programmjahr 2022 können ab dem 4. Quartal 2021, spätestens jedoch bis zum 15.01.2022, gestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie HIER.