Überbrückungsstipendium zur Unterstützung von KünstlerInnen in der Coronakrise

08.04.2020

Überbrückungsstipendium aus dem MV-Schutzfonds Kultur in Höhe von 2.000 Euro

Die Landesregierung unterstützt in der Corona-Krise Künstlerinnen, Künstler, Kulturschaffende, Träger der allgemeinen und politischen Weiterbildung sowie Gedenkstätten mit insgesamt 20 Millionen Euro. Die Millionenhilfen sind Teil des MV-Schutzfonds des Landes, der insgesamt 1,1 Milliarden Euro umfasst.
In Ergänzung zu den bestehenden Hilfen (Soforthilfen, Grundsicherung etc.) umfasst dieses Paket eine Unterstützung für folgende 6 Säulen:
Säule 1: Institutionell geförderte Einrichtungen und Einrichtungen, die in Analogie gefördert werden
Säule 2: Träger mit gemeinnützigen Projekten in der Kulturförderung
Säule 3: Träger mit gemeinnützigen Projekten außerhalb der Kulturförderung
Säule 4: Überbrückungsstipendien
Säule 5: Träger der allgemeinen und politischen Weiterbildung
Säule 6: Träger der Gedenkstättenarbeit

Das Überbrückungsstipendium dienst der Unterstützung freischaffender, professioneller KünstlerInnen, die durch die Absage von Engagements in Existenznot geraten sind. Ausgezahlt wird ein Arbeitsstipendium in Höhe von je 2.000 EUR.

Bitte unbedingt beachten!

Antragstellung bis 31.05.2020 (Posteingang) möglich!
Eine gleichzeitige Förderung aus der Corona-Soforthilfe und dem Überbrückungsstipendium ist nicht möglich!

Zum Antrag auf Überbrückungsstipendium gelangen Sie hier.


Die Inhalte der weiteren Säulen lesen Sie in der Pressemitteilung
MV-Schutzfonds: 20 Millionen Euro für die Kultur bereitgestellt