Datenschutz

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns ein wichtiges Anliegen, das wir bei unseren Geschäftsprozessen immer berücksichtigen.
Im Folgenden informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website.

1. Protokollierung

Um die Systemsicherheit zu gewährleisten, ist es notwendig, dass einige technische Daten für eine bestimmte Zeit registriert werden.
Ihre Zugriffe auf diese Website werden mit folgenden Angaben protokolliert:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Zugriffsstatus des Web-Servers (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, Kommando nicht ausgeführt, etc.)
  • Name der angeforderten Datei
  • URL oder Provider von der aus die Datei angefordert/ die gewünschte Funktion veranlasst wurde
  • Name und Version des Browsers sowie des Betriebssystems

Die Protokolldaten des Web-Servers und die IP-Adresse werden fünf Tage gespeichert. Nach einer statistischen Auswertung wird der Protokolldatensatz gelöscht. Die protokollierten Daten können nicht bestimmten Personen zugeordnet werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

2. Aktive Komponenten

Es werden keine Cookies und keine Web-Analyse-Tools, die Daten an Dritte übermitteln, verwendet.

3. Umgang mit personenbezogenen Daten

Bei dem Besuch unserer Internetseiten werden keine personenbezogenen Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse erfasst.

Sofern Sie uns von sich aus via Kontaktformular oder E-Mail personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist zum Zwecke der Anfrage zwingend erforderlich.

4. E-Mail-Kontakt

Wir weisen darauf hin, dass die Übertragung von Informationen per E-Mail mit dem Landesförderinstitut M-V unverschlüsselt erfolgt. Unverschlüsselte E-Mails können auf dem Übertragungsweg möglicherweise von Dritten gelesen und manipuliert werden. Eine rechtssichere Kommunikation ist per E-Mail daher nicht gewährleistet. Auf die Übertragung von vertraulichen Informationen mittels E-Mail sollte daher verzichtet werden. E-Mails, die der gesetzlichen Schriftform nach den Vorschriften über die elektronische Kommunikation genügen (mit qualifizierter Signatur nach § 3a des Verwaltungsverfahrens-, Zustellungs- und Vollstreckungsgesetz - VwVfG M-V), können vom LFI derzeit noch nicht empfangen werden. Es wird deshalb darauf hingewiesen, dass insbesondere die Einlegung von Rechtsbehelfen bzw. die Übermittlung anderer Erklärungen, für die die Schriftform vorgeschrieben ist, durch E-Mails nicht zulässig ist.