Springe direkt zu:

CORONAVIRUS | Bitte beachten!

Um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, ist von persönlichen Besuchen im LFI M-V grundsätzlich Abstand zu nehmen.
Gerne beraten Sie unsere Mitarbeiter zu Förderthemen wie gewohnt telefonisch.
Wir danken für Ihr Verständnis.

BERATEN. FÖRDERN. FINANZIEREN.

Wohnraum­förderung in M-V

Das Land fördert lebenswerte Wohn­verhältnisse.

Im Fokus der Wohnraumförderung stehen die nachfragegerechte, qualitative Weiterentwicklung der Wohnungs­bestände durch Modernisierung und barrierearme/-freie Anpassung sowie die Verbesserung des Wohnungsangebotes für benachteiligte Haushalte mit günstigem Wohnraum. Ziele der Wohnraum­förderung sind der Erhalt sozial verträglicher Wohnkosten und funktionierender Wohnungsmärkte. Bereitgestellt werden Zuwendungen in Form zinsgünstiger Darlehen und Zuschüsse.

Mit dem Sonderprogramm zur Gewährung von Zuschüssen für den sozialen Wohnungsneubau gemäß der Richtlinie Wohnungsbau Sozial soll in Ober-, Mittel- und Grundzentren, die Wohnungsleerstände von unter vier Prozent aufweisen, die Entwicklung angespannter Wohnungsmärkte ver­mieden werden. Gefördert wird die Schaffung von belegungsgebundenen Wohnungen mit tragbaren Wohnkosten. Die Wohnungen unterliegen über einen Zeitraum von 20 Jahren einer Belegungs­bindung und stehen Inhabern eines Wohn­berechtigungs­scheins zur Verfügung.

Mit dem Landesprogramm Personenaufzüge und Lifte, barrierearmes Wohnen soll das Angebot an barrierearmen Wohnungen mit bezahlbaren Wohnkosten erhöht werden. Mit der Bereitstellung von Zuschüssen wird die Nachrüstung von Personenaufzügen und Liften an Gebäuden mit Miet- und Genossen­schafts­wohnungen und die Umsetzung barrierearmer Wohnraum­anpassungen im selbst genutzten Wohn­eigentum unterstützt.

Das Darlehens­programm Modernisierung und Instandsetzung von Wohnraum ist auf die nachfrage­gerechte Sanierung der Wohnungs­bestände inbesondere für Familien mit Kindern, Menschen mit Behinderung und die wachsende Zahl älterer Menschen ausgerichtet. Ein Schwer­punkt der Förderung liegt in der Umsetzung baulicher Maßnahmen zur barriere­armen und barrierefreien Anpassung von Wohnraum.

Mit dem Förder­programm Mitarbeiter­wohnungen in Tourismus­schwerpunkt­gemeinden gewährt das Land Mecklenburg-Vorpommern Zuwendungen für bauliche Maßnahmen durch Neubau von Gebäuden zur Schaffung von Mitarbeiter­wohnungen in Tourismus­schwerpunkt­gemeinden, mit dem Ziel der Fachkräfte­sicherung für Unternehmen in Tourismus­schwerpunkt­gemeinden.

Finden Sie über den Förderfinder das passende Programm für Ihr Vorhaben oder wenden Sie sich direkt an unsere Erstberatung.

Förderfinder Schritt /

Finden Sie die passende Förderung für Ihr Vorhaben.

Ihre Auswahl von Schritt 1: keine Auswahl

Wählen Sie Ihren Förderzweck aus
Suche

Erst­beratung

Nutzen Sie unsere Erstberatung.
Für eine persönliche Beratung ist eine Terminvereinbarung erforderlich.

0385 6363-1282
Handy in der Hand

Förderbeispiel

23966 Wismar, Altwismarstr. 23

Ansicht Straßenfassade Altwismatstraße 23
Bernd Miebach
Altwismarstr. 23

Ein Projektbeispiel aus dem Programm Modernisierung und Instandsetzung

Das im 17. Jahrhundert errichtete Wohn- und Geschäftshaus, welches sich im innerstädtischen Sanierungsgebiet der Hansestadt Wismar befindet, wurde komplett saniert.
Nach Abschluss der umfangreichen Modernisierungs- und Instand­setzungs­maßnahmen entstanden fünf Wohnungen und eine Gewerbe­einheit. Die ursprüngliche Raumstruktur und die historische Bausubstanz blieben erhalten bzw. wurden wieder hergestellt. Gefördert wurden Arbeiten an der Gebäudehülle (Dach, Fassade, Fenster) sowie im Gebäudeinneren (u. a. Elektro-, Heizungs- und Sanitärinstallationen). Hervorzuheben ist die Wiederherstellung der Altankonstruktion (mit Säulen abgestützter Austritt aus dem Gebäude) in seiner ursprünglichen Dimension/Proportion mit moderner Formensprache. Der Balkonanbau wurde ebenfalls gefördert.

Förderfinder: Finden Sie die passende Förderung für Ihr Vorhaben 0385 6363-1282 Kontaktformular