Springe direkt zu:

GRW - Gewerbliche Wirtschaft

Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur

Die Gemeinschafts­aufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur - Gewerbliche Wirtschaft ist das zentrale Förder­programm für die Förderung von Investitions­vorhaben der gewerblichen Wirt­schaft (einschließlich Tourismus), mit denen dauerhaft Arbeits­plätze bzw. Ausbildungs­plätze in Mecklenburg-Vorpommern geschaffen oder gesichert werden. Die Förderung ist für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft vorgesehen, die förder­fähige Investitions­vorhaben in Mecklenburg-Vorpommern durch­führen und ihre Produkte und Leistungen überwiegend überregional absetzen. Der form­gebundene Antrag ist vor Beginn des Vorhabens beim Landes­förderinstitut M-V zu stellen.

Die inhaltliche Ausgestaltung der GRW-Förderung erfolgt im Rahmen der Richtlinie vom 28.03.2018, des jeweils gültigen Koordinierungsrahmens und der jeweils anzuwendenden Förderpraxis.

Programm­kurzbeschreibung

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Unter­nehmen der gewerblichen Wirtschaft nach § 2 Gewerbe­steuergesetz, die in Mecklenburg-Vorpommern investieren.
Ein Investitionsvorhaben kann gefördert werden, wenn der sogenannte Primäreffekt erfüllt wird. Dafür müssen überwiegend Güter hergestellt oder Leistungen erbracht werden, die regelmäßig überregional (über 50 km ab Betriebsstätte hinaus) abgesetzt werden.
Eine weitere Förder­voraussetzung ist die Schaffung oder Sicherung von Dauer­arbeitsplätzen.
Achtung! Gemäß den rechtlichen Vorgaben sind bestimmte Wirtschaftszweige und Branchen von der Förderung aus­geschlossen bzw. unterliegen einer gesonderten Einzelfall­prüfung.

Was wird gefördert?

Investitionszuschüsse werden in der Regel für Anschaffungs- und Herstellungskosten der zum Investitionsvorhaben zählenden Wirtschaftsgüter des Sach­anlagevermögens (Gebäude, Anlagen, Maschinen) gewährt.
Nicht zuwendungsfähig sind grundsätzlich Ausgaben für Grund und Boden, Fahrzeuge, geringwertige, gebrauchte und immaterielle Wirtschaftsgüter sowie für Eigenleistungen.

Insbesondere folgende Ausgaben sind nicht förderfähig

  • Ausgaben für geringwertige Wirtschaftsgüter mit Wert bis 250 EUR und nicht aktivierte geringwertige Wirt­schafts­güter

Eine lohnkostenbezogene Förderung erfolgt lediglich im Ausnahmefall.

Wie wird gefördert?

Die im Koordinierungsrahmen festgelegten Förderhöchstsätze beziehen sich sowohl auf Mittel der GRW als auch auf gewährte Förderungen aus anderen öffentlichen Mitteln.
Die Ermittlung der konkreten Fördersätze richtet sich ins­besondere nach der Unter­nehmensgröße, des Investitions­standorts sowie der Erfüllung besonderer Kriterien.

Für Investitions­vorhaben in den Landkreisen Nordwest­mecklenburg, Ludwigslust-Parchim, Rostock, Mecklenburgische Seenplatte, Vorpommern-Rügen sowie in den Kreisfreien Städten Schwerin und Hansestadt Rostock liegt der Basisfördersatz zwischen 25 % und 10 %.
Für Investitionsvorhaben im Landkreis Vorpommern-Greifswald liegt der Basis­fördersatz zwischen 35 % und 15 %.

Im Fall von Erweiterungs­vorhaben ist entweder die Anzahl der bestehenden Dauera­rbeits­plätze um 10 % zu erhöhen oder die Investitions­summe bezogen auf ein Jahr übersteigt die durch­schnittlich verdiente Abschreibungs­summe der letzten drei Jahre um 50 %.

Wie ist das Antragsverfahren?

Die GRW-Mittel sind vor Ab­schluss jeglicher Liefer- und Leistungs­verträge schriftlich und form­gebunden im LFI M-V zu beantragen. Nach Antrags­eingang kann auf eigenes Risiko begonnen werden.

Ein Rechtsanspruch auf Gewährung von GRW-Mitteln besteht nicht.


Weiter­führende Informationen, Rechts­grundlagen, Antrags- und Verfahrens­dokumente:

Rechtsgrundlagen Archiv

Rechtsgrundlagen aus abgelaufenen Förderperioden.

Taschenrechner

GRW-Sonderprogramme 2021

Informationen zu den Sonderprogrammen 2021.

Tasche

Finanzierungs­sprechtage

Termine für die Finanzierungs- u. Fördermittel­beratung zur Wirtschafts­förderung finden Sie hier.

Sie haben Fragen?

GRW Investitionsförderung I
HRO, LK NWM, LK Rostock, LK Vorpommern-Rügen

Bernd Kuhnert

Telefon: 0385 6363-1411

E-Mail senden

Sven Garling

Telefon: 0385 6363-1253

E-Mail senden

GRW Investitionsförderung II
SN, LK Ludwigslust-Parchim, LK Meckl. Seenplatte, LK Vorpommern-Greifswald

Wilfried Möller

Telefon: 0385 6363-1438

E-Mail senden

Manuela Göttmann-Fürst

Telefon: 0385 6363-1401

E-Mail senden
Förderfinder: Finden Sie die passende Förderung für Ihr Vorhaben 0385 6363-1282 Kontaktformular