Nachhaltige ländliche Entwicklung, devastierte Flächen und Deponien

Die Förderung nach der Richtlinie zur nachhaltigen ländlichen Entwicklung und Wiedernutzbarmachung davastierter Flächen und Rekultivierung von Deponien (LEFD-RL M-V) ist in zwei Förderbereiche aufgeteilt.

Zweck der Zuwendung von Maßnahmen nach Förderbereich 1 ist es, die spezifischen Potenziale des ländlichen Raumes gezielt so zu stärken, dass ein möglichst hoher Anteil der dort lebenden Bevölkerung eine wirtschaftliche Basis findet und somit ein attraktiver Lebensraum geschaffen wird.

Zweck der Zuwendungen von Maßnahmen nach Förderbereich 2 ist es, die öffentlich-rechtlichen Körperschaften finanziell derart zu unterstützen, dass eine Beräumung der mit entsorgungspflichtigen Abfällen kontaminierten Liegenschaft oder eine Rekultivierung von Siedlungsabfalldeponien ermöglicht wird.


Bitte unbedingt beachten! Die korrekte Anwendung aller Vergabevorschriften ist von größter Bedeutung bei der Prüfung sämtlicher Zuwendungsverfahren. Leitfäden, Hinweise und Dokumente zum Thema finden Sie hier oder auf der Startseite unter Grundsatzdokumente in der Service-Box. 

Hier haben Sie die Möglichkeit Rechtsgrundlagen, Merkblatt und Antragsdokumente herunterzuladen.

Rechtsgrundlage

Merkblätter und Antragsdukumente

Hinweise zum Datenschutz

Dokumente zur Mittelanforderung

Dokumente zum Verwendungsnachweis