Springe direkt zu:

Kirchensanierung

Sanierung kirchlicher Gebäude

Das Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt Zuwendungen zur Sanierung von Kirchen­gebäuden, die kirchlichen Zwecken dienen, und den kirch­lichen Zwecken unmittel­bar dienenden sonstigen Gebäuden nebst dem jeweiligen Zubehör als Zeugnisse der Vergangen­heit und kulturellen Traditionen und der damit verbundenen Bedeutung im Rahmen zukünftiger Entwicklungen.

Programm­kurzbeschreibung

Zweck und Ziel

Das Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt Zuwendungen zur Sanierung von Kirchen­gebäuden, die kirchlichen Zwecken dienen, und den kirchlichen Zwecken unmittelbar dienenden sonstigen Gebäuden nebst dem jeweiligen Zubehör als Zeugnisse der Vergangen­heit und kulturellen Traditionen und der damit verbundenen Bedeutung im Rahmen zukünftiger Entwicklungen.

Wer wird gefördert?

Zuwendungs­empfänger sind Eigen­tümer oder Besitzer von Kirchen­gebäuden, die kirchlichen Zwecken dienen, sowie den kirchlichen Zwecken unmittel­bar dienenden sonstigen Gebäuden in M-V.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Maßnahmen zur Sicherung, Erhaltung und Restaurierung von Kirchen­gebäuden, die kirchlichen Zwecken dienen, und den kirchlichen Zwecken unmittelbar dienenden sonstigen Gebäuden nebst dem jeweiligen Zubehör in ihrer Original­substanz sowie Maßnahmen zur teilweisen Rekonstruktion oder teilweisen Neu­gestaltung von Kirchen­gebäuden, die kirchlichen Zwecken dienen, und den kirchlichen Zwecken unmittelbar dienenden sonstigen Gebäuden nebst dem jeweiligen Zubehör.

Wie wird gefördert?

Die Zuwendung wird als Projekt­förderung im Wege der Anteil­finanzierung als nicht rückzahl­barer Zuschuss gewährt. Die Zuwendung beträgt in der Regel 75 % der zuwendungs­fähigen Ausgaben.

Wie ist das Antragsverfahren?

Der form­gebundene, voll­ständig ausgefüllte Antrag ist vor Beginn des Vorhabens, d.h. vor Abschluss jeglicher rechts­verbindlicher Liefer- und Leistungs­verträge (dazu zählen auch Darlehens­verträge) beim LFI M-V einzureichen. Mit dem Vor­haben darf nicht vor Erteilung des Zuwendungs­bescheides bzw. einer Zustimmung zum vorzeitigen Vorhaben­beginn begonnen werden.


Bitte unbedingt beachten! Die korrekte Anwendung aller Vergabe­vorschriften ist von größter Bedeutung bei der Prüfung sämtlicher Zuwendungs­verfahren. Leitfäden, Hinweise und Formulare zum Thema finden Sie hier.


Hier haben Sie die Möglichkeit, Rechts­grundlagen und Antrags­formulare herunter­zuladen.

Sie haben Fragen?

Diana Schliep

Telefon: 0385 6363-1384

E-Mail senden
Laptop
Förderfinder: Finden Sie die passende Förderung für Ihr Vorhaben 0385 6363-1282 Kontaktformular